Qual der Wahl

Bist du auch einer dieser Menschen, die sagen sie können nicht anders? Sie sind so festgefahren in ihrer Situation, dass sie eigentlich keinen anderen Ausweg mehr sehen, als einfach nur so weiterzumachen wie bisher. Wenn ja, dann ist dieser Artikel für dich. Denn es wird höchste Zeit zu erkennen, dass du immer eine Wahl hast. Wenn du mir ein paar Minuten deiner Zeit schenkst, dann werden wir gemeinsam versuchen an dieser Stelle mal etwas in deinem Leben aufzuräumen.

Ich habe vor kurzem mit jemandem gesprochen, der im Kindergarten gearbeitet hat. Die Person ist geboren für diesen Job. Wenn Kinder in ihre Nähe kommen, dann blüht sie richtig auf. Kinder lieben sie und sie ist absolut richtig in diesem Job. Zum Leidwesen dieser Person wurde ihr Talent im Umgang mit Kindern nicht wirklich anerkannt. Sie wurde immer unzufriedener und wenn sie nach Hause ging, war sie jedes mal aufs Neue deprimiert. Ich habe diese Person gefragt, warum sie nicht einfach den Job wechselt und eine andere Stelle annimmt, wo ihre Talente mehr anerkannt werden. Ihre Antwort darauf:“Das kann ich doch nicht machen. Ich kann doch hier nicht alle im Stich lassen. Außerdem liegen mir die Kinder am Herzen und eigentlich ist es doch alles gar nicht so schlimm.“

Du hast immer die Wahl, dein Leben so zu leben wie du möchtest

So oder in einer etwas anderen Form spielen sich solche Gespräche ab.

Ich kann doch nicht einfach…

Was würden denn die Leute denken?

Ich wäre ja total bescheuert, wenn ich diese Sicherheit aufgeben würde.

Wenn du mir solche Tipps gibst, dann bist du ja total naiv! Das Leben läuft ganz anders!

Solche oder andere Ausreden bekommt man immer und immer wieder zu hören, wenn man Leute darauf anspricht, warum sie nicht einfach mal etwas in ihrem Leben ändern. Einen Satz, den man auch gerne hört ist der Folgende:“ Es gibt einfach Dinge im Leben, die man tun muss.“ Wenn ich so etwas höre, dann möchte ich am liebsten die Augen verdrehen. “

Es gibt da einen Spruch der lautet:“ Müssen tut man erst einmal gar nichts – außer Sterben.“

Das klingt jetzt vielleicht etwas makaber, aber ich finde da steckt einiges an Wahrheit drin. Eigentlich MUSST du gar nichts in deinem Leben tun. Jetzt kommen natürlich einige Schlauberger und sagen: „Was ist denn mit essen, trinken und atmen?“ Gute Frage, aber selbst diese Dinge musst du nicht tun. Du könntest sie mit deinem Willen verhindern und am Ende steht wieder nur der Tod.

Eins möchte ich an der Stelle noch mal klargestellt: Ich möchte hier niemanden ermutigen, die Luft bis zum Tod anzuhalten. Vielmehr möchte ich auf den Punkt hinaus, dass du im Endeffekt immer eine Wahl hast. Auch wenn es dir nicht so erscheint, entscheidest du dich immer für und gegen verschiedene Dinge. Die Person in dem Beispiel hatte zu jedem Zeitpunkt die Wahl, den Job zu kündigen und sich etwas Neues zu suchen. In jeder Sekunde. Was sie davon abgehalten hat waren Dinge wie:

  • Ich möchte niemanden enttäuschen.
  • Ich werde wahrscheinlich nirgends so viel Geld verdienen wie hier.
  • Was werden die Eltern denken?

All das sind Punkte, die einem im Kopf herumschwirren. Letztendlich entscheidest du aber darüber, ob du etwas Neues willst oder beim Altbewährten bleiben möchtest.

Deine Entscheidungen bestimmen dein Leben

Fakt ist einfach, dass du immer die Wahl hast. Du musst dir nur bewusst sein, dass jede Wahl verschiedene Konsequenzen mit sich bringt. Wenn du allerdings denkst, dass du einfach nicht anders kannst, dann wirst du zum Opfer deiner Umstände. Du nimmst dir die Möglichkeit dein Leben selber zu gestalten. Du verbaust dir von vornherein einfach so viele Chancen in deinem Leben, einfach nur dadurch, dass du komplett starr bist und immer an den alten Mustern festhältst.

Manchmal gehört auch eine gehörige Portion Mut dazu. Das ist ok. Aber beraube dich nicht deiner Chancen, indem du sagst, du hättest keine Wahl.

Tust du das nicht, wirst du:

Handlungsunfähig

Ohnmächtig

Träge.

Keine tollen Emotionen. Sie sind der beste Garant dafür in eine Depression abzurutschen. Denn was passiert, wenn du zu jedem Zeitpunkt immer denkst, dass du niemals eine Wahl hättest?

Du resignierst.

Und was passiert dann?

Du gibst auf. Einfach alles.

Ich möchte dich aber ermutigen, das nicht zu tun!

Du bist:

  • nicht machtlos!
  •  stark und kannst dich selber aus deiner Situation befreien!
  •  nicht das Opfer deiner Umstände.

Du kannst über dein Leben selbst bestimmen!

Deine vergangenen Entscheidungen haben dich dorthin gebracht, wo du dich jetzt im Moment befindest. Das bedeutet aber doch nicht, dass du in Zukunft dieselben Entscheidungen noch mal genau so machen musst. Du kannst vollständig anders handeln und somit werden dich deine Entscheidungen auch zu einem ganz anderen Ziel führen. Das Einzige was du tun musst, ist dir bewusst zu machen, dass du immer eine Wahl hast. Du bist stärker als du denkst und die negativen Szenarien, die sich in deinem Kopf abspielen werden niemals so eintreten. Unser Gehirn ist ganz wunderbar darin, sich irgendwelche Schreckensszenarien auszudenken. Davon sind aber 99 % totaler Quatsch und werden niemals so eintreffen.

Kein Opfer mehr

Wie die Person, die im Kindergarten gearbeitet hat, hast du zu jedem Zeitpunkt die Wahl, zu entscheiden, ob du mit den Konsequenzen einer Entscheidung leben kannst oder nicht.

„Tu was du willst – aber nicht weil du musst“ – Buddha 

Ich finde es ein unheimlich cooles Zitat, weil es einfach die Wichtigkeit unterstreicht zwischen „ich muss“ und „ich will“ zu differenzieren. Jetzt sagst du vielleicht: Was soll der Schmarrn? Macht doch keinen Unterschied.

Oh doch. Es macht einen Unterschied und zwar einen ziemlich großen. Denn es holt dich aus der Opferrolle.

Sobald du begriffen hast, dass dein Leben eine Konsequenz deiner Entscheidungen ist, kannst du:

  • Dein Leben ändern
  • oder dich dafür entscheiden, dass du mit der jetzigen Situation zufrieden bist

In beiden Fällen machst du eine bewusste Entscheidung in eine Richtung. Du bist nicht mehr Opfer deiner Umstände und kannst niemandem mehr vorwerfen, dass er Schuld an deiner Situation hat. Du hast dich so entschieden und niemand anders. In jedem Fall nimmst du dein Leben in die Hand und bestimmst selber darüber was du machst und was nicht.

Es ist dein Leben und du triffst die Entscheidungen!

 

Tim

View posts by Tim
Hey Freunde! Ich bin Tim Chaborski. Ich bin seit 2016 mit meiner Frau Darleen verheiratet und wohne im Ruhrgebiet. In meiner Freizeit habe ich mich lange Zeit mit dem Thema persönliches Wachstum beschäftigt. Die Dinge, die ich zu dem Thema lerne und gelernt habe, möchte ich dir hier über diesen Blog weitergeben.

4 Comments

  1. Hallo Tim,
    danke für deinen klasse Artikel! Sehr tiefgehend, ermutigend… Es ist wahnsinn, wie viele Gründe wir finden können, nur um einfach alles beim alten zu lassen. Ich beobachte das auch immer wieder in meiner Umgebung: die Leute sind unzufrieden, aber wenn ich Ihnen irgendwelche Ideen, Möglichkeiten oder Hinweise gebe, um da raus zu kommen, passiert nichts! Es beginnt dabei, aus der Komfortzone aussteigen zu wollen…

  2. Hi Tim,

    ich muss dir vollkommen zustimmen, wenn du sagst, das jeder eine Wahl hat. Das stimmt vollkommen. Ich habe immer die Wahl, mein Leben so zu gestalten, wie ich das möchte.

    Ich habe immer die Wahl den Beruf und meinen Wünschen zu folgen und alles zu machen was ich will.

    Einfach top geschrieben 😉

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 4 =