Eine Vision für sein eigenes Leben zu haben ist unheimlich wichtig. Zu wissen wo man hin möchte und was man erreichen möchte, gibt einem einen Sinn und einen Wert. Ich habe allerdings festgestellt, dass all das nichts wert ist, wenn man nicht auch eine gemeinsame Vision mit seinem Partner hat. Vor wenigen Wochen habe ich den Emailkurs „VISION“ fertiggestellt und ich hatte unheimlichen Spaß daran, dir einen Kurs zu bauen, der dich persönlich weiterbringt. Doch mir ist klar geworden, dass wenn man in einer Beziehung ist noch mal andere Spielregeln gelten. Aus diesem Grund bekommst du jetzt noch mal die spezielle Fassung falls du in einer Beziehung bist.

Für den Fall, dass du noch nicht an dem Kurs teilgenommen hast, fasse ich dir das Thema noch mal schnell zusammen. Kurz und knapp ist eine Vision ein übergeordnetes Ziel im Leben. Stell dir das ganze wie ein Kompass vor. Er zeigt dir wie du dich ausrichten musst. Du richtest alle deine Entscheidungen an diesem einen Ziel aus. Wie du dein Geld investiert, wie du deine Zeit verbringst und an welche Dinge du denkst.

Eine Vision gibt dir einen Sinn. Du weißt, warum du am Morgen aufstehst und bist motiviert deinen nächsten Schritt zu gehen. Hast du so etwas nicht, wirst du sehr schnell demotiviert, unzufrieden und hast keinen Spaß am Leben.

Ich denke der Grundgedanke dahinter ist klar. Du brauchst Ziele im Leben und solltest dich nicht einfach nur so treiben lassen, denn das bringt Unzufriedenheit. Jetzt beziehen wir das ganze mal anhand eines kleinen Beispiels auf eine Beziehung.

Eine Metapher von drei Schiffen

Vision Beziehung

Stell dir vor auf einem Meer segeln drei Schiffe. Jedes Schiff hat eine komplett andere Besatzung. Auf dem ersten Schiff befindet sich eine Mannschaft, die ein konkretes Ziel hat. Sie wollen gerne nach Amerika fahren. Bis spät in die Nacht arbeiten sie, um das Schiff auf Kurs zu halten. Sie richten ihren Kurs mit dem Kompass aus und achten peinlichst darauf, dass sie nicht vom Kurs abweichen. Jeden Morgen weiß die Mannschaft genau was sie zu tun hat. „Hauptsache wir halten das Schiff auf Kurs und tun alles dafür unser Ziel zu erreichen.“

Auf dem zweiten Schiff befindet sich eine andere Crew. Sie hat sich dazu entschlossen, einfach dahin zu segeln, wohin der Wind sie trägt. Diese Mannschaft geht immer den Weg des geringsten Widerstandes. Sie haben kein übergeordnetes  Ziel und lassen sich einfach treiben. Es gibt keinen messbaren Fortschritt, weil sie keine Vision haben, an der sie sich ausrichten können. Wie soll man auch wissen, ob man erfolgreich ist, wenn man nicht weiß was man erreichen möchte?

Auf dem dritten Schiff befindet sich eine gemischte Crew. Diese Crew steht jetzt sinnbildlich für eine Beziehung ohne gemeinsame Vision. Der eine Teil der Crew möchte auch gerne nach Amerika und der andere Teil möchte sich gerne treiben lassen. Was meinst du, passiert auf diesem Schiff?

Richtig. die Mannschaft bekommt sich in die Wolle, weil sie kein gemeinsames Ziel hat. Sie haben keine gemeinsame Vorgehensweise, wie sie mit dem Schiff umgehen sollen. Das führt zu Unzufriedenheit auf beiden Seiten.

Was bedeutet das für eine Beziehung?

zusammenhält Beziehung

Jetzt überlege dir mal, was in deiner Beziehung passiert, wenn ihr euch komplett uneinig darüber seid wo ihr hin wollt. Nur um dir mal ein Beispiel zu liefern: Eines der Themen, die in einer Beziehung oftmals zu einem Streitthema werden, sind die Finanzen.

Stellt dir mal vor, der eine Part in der Beziehung möchte gerne irgendwann noch mal für einen längeren Zeitraum ins Ausland. Am liebsten mit seinem Partner zusammen. Dafür würde er am liebsten jeden Cent sparen und zurücklegen. Der andere Part möchte gerne das Leben genießen und nicht so auf das Geld schauen. Was meinst du, wie oft sich dieses Paar wohl streitet? Ich wette ziemlich oft! Der eine ist ganz froh, dass er diesen Monat etwas zurücklegen konnte und dann kommt der andere Part und sieht:“Oh wir haben da ja noch was übrig. Davon geh ich erst mal shoppen.“ Da ist doch der Stress schon vorprogrammiert!

Die Quintessenz

Wenn ihr eine wirklich gutes Team werden wollt, dann müsst ihr dafür sorgen, dass ihr eine gemeinsame Vision vom Leben habt und euch nicht gegenseitig sabotiert. Ich habe jetzt hier nur das Beispiel Finanzen angeführt, aber es gibt nahezu unendlich viele Möglichkeiten, bei denen man verschiedener Meinung sein kann. Werdet zu einer Einheit. Fangt an riesig zu träumen und dann beginnt damit gemeinsam diesen Traum wahr werden zu lassen. Je mehr ihr eine Übereinstimmung in euren Zielen findet, desto harmonischer wird die Beziehung. Ein großes Ziel kann unheimlich verbinden. Ich kenne das aus meiner eigenen Ehe. Sobald man anfängt als Team in eine Richtung zu gehen, kann absolut nicht mehr einen auseinander bringen.

Macht jeder sein eigenes Ding in der Beziehung,  werdet ihr auch keine starke Bindung zueinander entwickeln. Ihr verpasst diese tiefe Verbundenheit, die über alles körperliche hinausgeht.

Sucht euch also gemeinsame Ziele. Ziele, die euch beide so dermaßen begeistern, dass ihr alles dafür tun würdet, um dieses Ziel zu erreichen. Dabei kann man auch ruhig mal etwas rum spinnen. Alles ist möglich. Und dann, wenn ihr das getan hat beginnt ihr nach und nach mit der Umsetzung. Schritt für Schritt.

Probiert das einfach mal aus. Es wird euch mehr zusammenschweißen, als du vielleicht jetzt beim Lesen denkst. Werdet zu einem unschlagbaren Team, das konstant daran arbeitet, sich diesen einen Traum zu erfüllen!

Tim

View posts by Tim
Hey Freunde! Ich bin Tim Chaborski. Ich bin seit 2016 mit meiner Frau Darleen verheiratet und wohne im Ruhrgebiet. In meiner Freizeit habe ich mich lange Zeit mit dem Thema persönliches Wachstum beschäftigt. Die Dinge, die ich zu dem Thema lerne und gelernt habe, möchte ich dir hier über diesen Blog weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + eins =